Jazz and Music
From And For Today

Martin Reiter has released 3 CDs in one year! Check it out!

Franziskus

page1image1806080

Franziskus liebt das Kochen!

Aufgetischt wird ein köstliches Süppchen aus Karotten, einer Woody Shaw-Melodie, Omas frischem Koriander und einem Hauch Minimalismus durch Arvo Pärt. Abgeschmeckt mit traditionellem Jazz-Pfeffer, sowie einigen selbstkreierten Klangmischungen.

Das Schmankerl wird durch den hölzernen, kernigen Klang eines Streichquartetts schonend erhitzt, mit bluesigen Bläsern aufgekocht und zum Höhepunkt gebracht durch eine brasilianische Rhythmusgruppe – serviert mit einer glockengleichen Stimme on top!

Et Voila! Zu Tische!

page2image1826912

Simon Kintopp gründete Franziskus im Dezember 2015. Seitdem will das Ensemble musikalische Grenzen überwinden und so die Trennung zwischen durchkomponierter, klassischer Musik und improvisiertem- rhythmischen Jazz aufheben.

Die Musik bewegt sich im fließenden Übergang der Stile: So verschmilzt eine Komposition von John Dowland mit der eines Charles Mingus, Arvo Pärt tanzt auf einen Walzer von Woody Shaw und die Eigenkompositionen und Arrangements von Simon Kintopp sind beeinflusst von Künstlern wie Vince Mendoza, Leo Tolstoj, Dimitrij Shostakowitsch, den Surrealisten, aber auch von einem Koch wie Jamie Oliver.

Denn bei Franziskus wird groß eingekocht: Die Streicher sind nicht nur schmückende Klangdekoration, der Bass hat nicht nur Begleitfunktion und die Sängerin singt nicht nur die Melodie – in den Kompositionen verschmilzt ein jedes Instrument miteinander, zu einem gleichwertigen Kollektiv.

Franziskus vereint die feine Seriosität der klassischen Musik und die erdige Ausgelassenheit des Jazz.

Kurz: Ein kammermusikalisches Jambalaya

Das Ensemble präsentierte sich bereits in vielen Konzerten, so z.B. auf dem „Jazzwerkstatt Graz Shortcuts“ Festival (November 2016), der „Ö1 / WDR3 Jazznacht“ (Dezember 2016), einer „Spring Tour 2017“ mit Konzerten in Wien, Graz, Klagenfurt, Villach und Maribor, sowie auf dem „Jazzwerkstatt Graz Festival Vol.12“ (April 2018).

Das Debut-Album some sang a song wurde im August 2017 in der Konzerthalle Lendava (SLO) aufgenommen und erscheint am 17. Mai 2018 bei dem Label Session Work Records.

page3image1808768
page4image1820640

Der Posaunist, Komponist und Bandleader Simon Kintopp gründete das Ensemble während seines Master- Studiums der Jazz-Kompostion an der Kunstuni Graz, um seine musikalischen Träumereien in die Tat umzusetzen. Inspiriert durch sein Instrument, das in vielen Musik-Stilen beheimatet ist, erforscht er die fließenden Grenzen zwischen improvisierter und durchkomponierter Musik.

Besetzung:

Elina Viluma - Stimme
Jakob Helling - Trompete & Flügelhorn
OleksandrRyndenko -Tenorsaxophon&Bass-Klarinette
Simon Kintopp - Posaune, Arrangements & Komposition
Isabella Sedlaczek - Violine
Flavia Martins - Violine
, Ezgi Unal - Viola
Zsofia Klacsmann - Cello
Emiliano Sampaio - Gitarre
Gustavo Boni - Kontrabass
, Luis Andre - Schlagzeug